Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

50.000 Euro: Wir starten Spendenaktion für regionale Ukraine-Hilfsprojekte

50.000 Euro: Wir starten Spendenaktion für regionale Ukraine-Hilfsprojekte

Viele Vereine und Institutionen und damit auch unzählig viele ehrenamtliche Helfer aus der Region engagieren sich aktuell für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine. „Es ist überwältigend, wie riesengroß die Hilfsbereitschaft ist. In allen Orten gibt es Spenden- und Hilfsaktionen für die Menschen, die auf der Flucht aus dem Kriegsgebiet sind oder bereits hier im Kreis Steinfurt angekommen sind“, sagt Rainer Langkamp, unser Vorstandsvorsitzender. Aus diesem Grund unterstützen wir diese regionalen Hilfsprojekte mit einem Spendenbudget in Höhe von insgesamt 50.000 Euro.

„Jede Hilfe zählt“

„Für uns ist es sehr wichtig und selbstverständlich, in dieser schwierigen Situation den geflüchteten Menschen zu helfen und die Vereine und Institutionen, die die Hilfsaktionen auf Beine stellen, finanziell zu unterstützen“, sagt Langkamp. Und sein Vorstandskollege Carl-Christian Kamp lobt die Vielfältigkeit der Hilfsangebote: „Egal, ob Sachspenden gesammelt und nach Polen oder direkt in die Ukraine geliefert werden, ob Geld gespendet wird oder ob die Menschen hier in der Region bei ihrer Ankunft betreut werden – jede Hilfe zählt und kommt an.“

Heimatpower.de: 500 Euro Start-Bonus

Gemeinnützig anerkannte Vereine und Institutionen, die sich für die Geflüchteten aus der Ukraine engagieren, können ab sofort ihre Projekte auf der Online-Spendenplattform der Kreissparkasse unter www.heimatpower.de veröffentlichen. Alle Projekte bekommen einen Start-Bonus in Höhe von 500 Euro. Im Anschluss können alle Interessierten über die Plattform für die verschiedenen Projekte Geld spenden. Nach dem Ende der Spendenaktion erhöht die Kreissparkasse die jeweilige Spendensumme im Rahmen des Spendenbudgets nochmals um 20 Prozent.

Informationen auf Ukrainisch

Zudem hat das Kreditinstitut auch eine eigene Internetseite für geflohene Menschen aus der Ukraine veröffentlicht. Auf Deutsch, Englisch sowie auf Ukrainisch gibt es auf www.ksk-steinfurt.de/ukraine alle wichtigen Informationen zum Thema Kontoeröffnung und Zahlungsverkehr. Darüber hinaus ermöglicht das Kreditinstitut aktuell kostenlose Zahlungen in die Ukraine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Kommentare


Westerberg schreibt am 01.04.2022 um 21:15 Uhr:

Im Namen. vom Nima'`s e.V . bitte ich um Unterstützung. jeglicher Art. Wir fahren jede Woche einen 40
Toner in die Ukraine. Mir fehlt leider die zeit aufgrund der ständigen Nachfragen jedem Antrag so nachzugehen . Wenn hr unserer Organisation helfen könnt , haben eine iban bei Euch . Müssen gerade den nächsten den näyhxsten Lkw ans Ziel bringen . öffetvher ansag kommt morgen