Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Unser Berater verhindert Betrug im sechsstelligen Euro-Bereich

Unser Berater verhindert Betrug im sechsstelligen Euro-Bereich

Gut, dass bei uns Berater arbeiten, die ihre Kunden persönlich kennen. Denn so konnte heute Nachmittag ein großer Betrugsversuch verhindert werden. Es ging um eine Summe im sechsstelligen Euro-Bereich, die ein angeblicher Firmenkunde von uns per Telefonanruf überweisen lassen wollte. Hier der Vorfall im Detail:

Der Vorfall:

Der Anrufer gab sich als Geschäftsführer eines großen Autohauses und damit als Kunde von uns aus. Er schilderte, dass er fünf Autos gekauft und dafür vor einiger Zeit eine Anzahlung in bar geleistet habe. Heute müsste dringend noch die Restzahlung beim Verkäufer der fünf Autos eingehen, da die Autos sonst anderweitig verkauft würden.

Massiver Druck – dennoch Ruhe

Der Anrufer wollte daraufhin eine Blitzüberweisung per Telefon in Auftrag geben, da er aktuell unterwegs sei. Er machte massiv Druck, drohte unter anderem damit, morgen vorbeizukommen, um alle Konten bei uns aufzulösen. Der zuständige Kundenberater bewahrte die Ruhe und sagte ihm daraufhin, dass er die Daten entgegennehmen könne, aber erst einmal eine Legitimationsprüfung vornehmen müsse. Dazu müsse er den vermeintlichen Kunden allerdings zurückrufen.

Korrekte Daten waren bekannt

Daraufhin nannte der Anrufer das korrekte Geburtsdatum des Geschäftsführers. Dennoch blieb unser Kollege skeptisch und entgegnete, dass es sich bei dem Anrufer nicht um den Geschäftsführer handeln könne, da er ihn sehr gut persönliche kenne. Damit war das Gespräch beendet, der Anrufer legte auf. Die Prüfung der Telefonnummer direkt im Anschluss ergab, dass es sich um eine Nummer aus dem Libanon handelte. Wir haben den „richtigen“ Kunden bereits über diesen Betrugsversuch informiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.