Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Azubi-Interview mit Nadine Aufderhaar

Nadine_Aufderhaar

Darum habe ich mich für die Kreissparkasse Steinfurt entschieden:

Weil ich selber schon Kunde der KSK war und weil die Sparkasse für mich ein gutes Bild nach außen macht. Sie bietet eine sehr gute Ausbildung an. Außerdem habe ich mein Praktikum schon dort absolviert und es hat mir auch sehr viel Spaß gemacht.

 

Der erste Tag war…:

Sehr spannend! Da man dort alle Leute wieder gesehen hat und wir nicht genau wussten, was auf uns zukommt. Wir hatten einen Fotomarathon, wo von uns Gruppenfotos gemacht und auch unsere Mitarbeiterfotos geschossen wurden. Danach ging es in unsere erste Filiale. Da meine Filiale mittwochnachmittags geschlossen hat, war mein erster Tag recht kurz. Ich habe mich dort nur einmal vorgestellt und dann war mein erster Tag auch schon geschafft.

 

Wie sieht ein Arbeitstag für dich aus?

Ein Tag bei der Kreissparkasse ist für mich sehr abwechslungsreich. Man weiß nie genau, warum die Kunden zum Schalter kommen und hat so immer wieder andere Themen, bei denen man dem Kunden zur Seite steht. Morgens bereite ich immer alles vor, damit wir die Filiale öffnen können. Dazu gehört z.B. Post verteilen, Schalter startklar machen und Nachttresor leeren. Im Laufe des Tages kommen dann Kunden mit Überweisungen, Ein- und Auszahlungen oder anderen Fragen. Zu Beginn werden die Azubis meist dem Service zugeteilt. Dennoch schauen wir in verschiedene Beratungsgespräche und üben diese auch anhand von Rollenspielen. Über den Tag verteilt bekomme ich noch verschiedene Aufgaben von den Kolleginnen und Kollegen übertragen. Je nachdem, was gerade so anfällt. Abends verpacke ich z.B. noch die Post und verschließe sicher das Geld.

 

Zur Ausbildung gehört nicht nur die Arbeit in den Filialen. Was passiert „nebenher“ noch?

Nebenher passiert einiges! Man schließt enge, neue Freundschaften, unternimmt mit allen Azubis zusammen etwas wie z.B. essen gehen, gemeinsam feiern oder zusammen in den Urlaub fahren…

 

Das macht mir in meiner Ausbildung besonders Spaß:

Besonders Spaß macht mir die Abwechslung in der Ausbildung. Man sieht verschiedene Filialen aber auch interne Bereiche und lernt somit verschiedene Aufgaben kennen.
Aber auch der Kundenkontakt macht mir sehr viel Spaß.

 

Das möchte ich unbedingt bis zum Ende meiner Ausbildung noch kennen lernen:

In meiner Ausbildung möchte ich das Thema Wertpapiere noch weiter kennenlernen und Beratungsgespräche führen. Außerdem interessieren mich die Immobilien- und Versicherungsbereiche sehr. Und ich möchte mir die Abteilung Vermögensmanagment anschauen.

 

Hast du einen Tipp für zukünftige Bewerber?

Mein Tipp für euch ist: Seid ihr selber im Bewerbungsgespräch – verstellt euch nicht, denn nur so mögen die Kunden euch später auch. Außerdem seid offen und selbstbewusst und geht auf andere zu. Nur so kommt ihr in interessante Gespräche.

 

Zurück zur Interview-Übersicht

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.