Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Die Perlensammler sorgen für schallendes Gelächter

Er ist Lokaljournalist. Durch und durch. Er kennt sich in der Szene aus. Seit 1996 ist Jörg Homering (rechts auf dem Foto oben) Redakteur der Münsterländischen Volkszeitung in Rheine. Dort schreibt er über das, was in Neuenkirchen, Wettringen, Rheine und in der Umgebung passiert. Mit großer Leidenschaft. Und genau mit dieser großen Leidenschaft sammelt der 48-Jährige seit vielen Jahren auch Stilblüten. Lustige Fotos und Texte aus deutschen Tageszeitungen. Nicht, um die Autoren der Beiträge bloßzustellen. Sondern einfach, um zu zeigen: Fehler sind menschlich. Und vor allen Dingen: Sie können so richtig lustig und unterhaltsamen sein. Der hier zum Beispiel: „Mann auf Damenrad erwischt“. Oder der hier: „Busfahrer nach Drogentest schwanger“. Oder: „Polizei findet Leiche auf Friedhof“

Facebook-Seite mit mehr als 238.000 Fans

 

In den 90er Jahren fing Jörg Homering damit an, die Stilblüten auszuschneiden und an seine Schrankwand in der Redaktion zu kleben. Schon damals sorgte seine Sammlung für schallendes Gelächter bei Kolleginnen, Kollegen und Besuchern der Redaktion in Rheine. Vor rund zwei Jahren dann startete der Lokaljournalist die Facebook-Seite „Perlen des Lokaljournalismus“. Und er schoss damit durch die Decke. Mehr als 238.000 Fans hat seine Seite heute – und täglich werden es mehr.

Buch wird zum Spiegel-Bestseller

 

Lepra-Gruppe-hat-sich-aufgelöst---Perlen-des-Lokaljournalismus--Sachbuch-(Taschenbuch)

Mit seinem Kollegen Ralf Heimann (links auf dem Foto oben)  aus Münster, ebenfalls ein langjähriger Lokaljournalist, kam Jörg Homering dann auf die Idee: „Wir machen ein Buch mit den besten Perlen.“ Gesagt, getan. Im vergangenen Jahr erschien im Heyne-Verlag das Buch „Lepra Gruppe hat sich aufgelöst – Perlen des Lokaljournalismus“. Angelehnt an eine Überschrift, die vor einigen Jahren in einer Zeitung im Kreis Steinfurt erschienen ist. Auch das Buch schoss durch die Decke und wurde innerhalb weniger Wochen zum Spiegel-Bestseller. Nicht nur wegen der unterhaltsamen Zeitungsartikel. Sondern auch, weil Homering und Heimann jeden Fauxpas mit einem lesenswerten Kommentar versehen haben. Der Erfolg sprach sich schnell rum: Viele Medien haben bundesweit über die beiden Journalisten und ihre lustigen Perlen berichtet. Auch im Fernsehen stellten die beiden ihr Buch vor – bei „TV total“ von Stefan Raab.

Stilblüten ohne Ende

 

Der Stoff für seine Facebook-Seite wird Jörg Homering so schnell nicht ausgehen. Täglich bekommt der Redakteur viele Stilblüten aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zugeschickt. „Ich bin total überwältigt, wie das Thema eingeschlagen ist“, sagt er. Und freut sich schon jetzt auf viele neue Berichte. Und auf ein zweites Buch. Das erscheint übrigens am 12. Dezember. Genau das richtige Weihnachtsgeschenk…

 

Hier geht´s zur Seite „Perlen des Lokaljournalismus“ auf Facebook.
Und hier zur Homepage der „Perlen“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.